Autor:

Natalie Benneyan-Steidl

 

Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und freiberuflich tätig als PEKiP®-Gruppenleiterin

in Gießen und selbst Mutter von zwei Kindern.

 

GRASHÜPFER-Logo

Anzeige

GRASHÜPFER-Cover

Das Familienmagazin für Gießen, Wetzlar und Umgebung

GRASHÜPFER-Schriftzug

PEKiP

Spielerische Bewegung von Anfang an

 

Das Prager-Eltern-Kind-Programm, als handlungs- und situationsorientiertes Konzept der Familienbildung begleitet und unterstützt Eltern und ihr Baby im ersten Lebensjahr.

 

Neben der Bindung zwischen Eltern und Kind werden spielerisch die Fähigkeiten des Babys angeregt und entwickelt durch Spiel, Bewegung und Sinnesanregung. Im Gegensatz zu anderen Babykursen wird das Kind nicht passiv „bewegt“ sondern zur Aktivität angeregt. Es gibt genügend Zeit zum Schmusen, Innehalten und Lachen, kurz alles was der Eltern-Kind-Bindung förderlich ist und gut tut.

 

Ebenfalls wichtige Pfeiler des PEKiP-Konzeptes sind die Kontakte und der Austausch der Elternschaft, sowie der Kind-Kind-

Kontakt… Babys erkennen sofort Gleichaltrige und zeigen großes Interesse an ihresgleichen.

 

zurück zur Übersicht

 

Kontakt

Downloads

Impressum/Datenschutz