Autorin:

Angelika Körner

 

Sie ist Großmutter von vier Enkelinnen und seit Jahren für den Fairen Handel aktiv.

 

 

GRASHÜPFER-Logo

Anzeige

GRASHÜPFER-Cover

Das Familienmagazin für Gießen, Wetzlar und Umgebung

GRASHÜPFER-Schriftzug

Kinder bilden in globaler Gerechtigkeit

Die Welt begreifen

 

Wer einen Weltladen betritt, kommt gleichsam in eine andere Welt. Kaffee, Schokolade, Gewürze, Spielzeug oder andere schöne und nützliche Dinge werden hier nicht nur einfach verkauft. Auch die Menschen hinter den Produkten werden sichtbar.

 

So kommen Kinder (wie Erwachsene) nicht immer nur zum Schauen, Staunen und Kaufen in den Weltladen. Sie können auch etwas über den Fairen Handel erfahren: Was heißt Gerechtigkeit? Wie leben Kinder anderswo? Was geht „nachhaltig“ in Kita oder Schule? Warum gibt es den Klimawandel?

 

Weltläden sind auch Lernorte! Spielerisch können andere Kontinente entdeckt, Kinderrechte erfahren oder die Entstehung von Schokolade gesehen werden. Sie bieten Workshops für Kita- und Grundschulkinder zu diesen und anderen Themen an. Sehr beliebt ist das Thema Kakao. Ein Besuch in Kleingruppen (bis etwa 10 Kinder) für ein Weltladen-Erkundungsspiel oder auch bei Ihnen vor Ort sind möglich, der Rahmen zwischen 30 und 90 Minuten flexibel. Darüber hinaus bieten wir in Gießen Multiplikator*innen gegen eine geringe Gebühr Hilfe bei der Konzeption und Ausführung einer Projektarbeit an und stellen Materialsammlungen zur Verfügung.

 

Auch unsere Gruppe „Weltbewusster Stadtrundgang“ freut sich auf die Kleinen. Spezielle Rundgänge durch die bunte Warenwelt in Gießen oder anderswo werden altersgerecht angeboten. Wie bei allen Weltladen-Veranstaltungen werden auch hier Zusammenhänge zwischen unserem eigenen Einkaufsverhalten und den ökologischen sowie sozialen Umständen in anderen Teilen der Welt aufgedeckt.

Wir freuen uns auf Sie und die Kinder!

 

zurück zur Übersicht

Kontakt

Downloads

Impressum/Datenschutz